02.08. Müder Pokal-Kick gegen Tonndorf

Wer heute einen rassigen Pokal-Fight erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Nachdem unsere beiden Top-Stürmer Mike Krochmann (verletzt) sowie Sanu (Arbeit) nicht spielen konnten und mit Leistungsträgern wie Adem Dalkiran und Christos Z. zwei wichtige Spieler noch im Urlaub weilten war klar, dass es gegen hochgehandelte Tonndorfer nicht leicht wird.

 

So hatte auch das Team von der Küpperkoppel den besseren Start und übernahm zunächst das Komando, ohne spielerisch zu glänzen. Wir machten es dem Gegner mit unserem konfusen Spiel aber auch leicht, die Bälle zu erobern. Viel kam aber für Tonndorf nicht heraus und ab der 25. Minute kamen wir besser ins Spiel und hatten auch klare Chancen ins Führung zu gehen. Vor allem Eddy Cepic, der zweimal allein vorm Tor stand, hätte in dieser Phase zum Held des Spiels werden können. So ging es aber mit einem 0:0 in die Kabine.

 

Wieder erwischte Tonndorf den besseren Start, und wieder wirkten wir sehr schläfrig. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit war Tonndorf jetzt allerdings viel zielstrebiger und wir hatten zwei bis drei bange Situationen zu überstehen. So viel dann auch das 1:0 (58. Minute). Ein langer Abschlag vom Torwart, keiner von uns versucht den Ball (60 Meter unterwegs) wegzuköpfen und der Stürmer freut sich. In der 67. Minute dann das 2:0 nach einer Ecke auf den kurzen Pfosten. Jetzt mußte Eilbek alles riskieren und Trainer Kilian ließ noch einen zusätzlichen Stürmer warm laufen, um noch einmal alles zu versuchen. Als er aber gerade einen Verteidiger rausholen wollte, machte uns der Schiri einen Strich durch die Rechnung. Nach einer undurchsichtigen Situation auf der linken Seite kam der Linienrichter zu unserem Co-Trainer Fiffy und machte unmißverständlich klar, wenn wir Nils Barrasch nicht sofort rausholen, hebt er die Fahne und der Spieler sieht rot. Was doppelt ärgerlich war, weil Nils Barrasch zu den besten Spielern gehörte.

Bis zum Schluß plätscherte das Spiel nun dahin. Wir hatten zwar noch ein, zwei halbe Chancen, aber richtig zwingend wirkte unser Spiel nicht mehr.

 

Spielverlauf: 1:0 (58. Minute), 2:0 (67. Minute)